Prev
Next

Lebenselixier – SalzDrucken

Das weiße Gold – so wird bis heute noch Salz genannt, da in gewissen Teilen Afrikas Salz 1:1 mit Gold gehandelt worden ist. Salz wurde sehr hoch geschätzt, wodurch im Altertum ganze Handelsimperien entstanden sind.

Wieso vom Salzkonsum abgeraten wird?

Heute ist Salz durch die Ärzteschaft etwas in Verruf gekommen, da es angeblich den Blutdruck erhöht und das Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt anhebt. Diese Aussage stammt von einer Studie an Ratten, wobei den armen Geschöpfen so viel Salz verabreicht wurde (mit Menschen verglichen, müsste ein erwachsener Mann ein Kilogramm auf einmal zu sich nehmen) dass sie umstritten ist.

Das Gegenteil ist wahr!

Mittlerweile belegen Studien neueren Datums, dass bei geringem Salzkonsum die erwähnten Risiken steigen und nicht sinken. Signifikant sind die Zahlen der Infarkte bei Personen mit sehr geringem bis gar keinem Salzverbrauch – sie liegen bei 400%. Es deutet alles darauf hin, dass wir mehr Salz essen sollten – aber eben das richtige! Die Warnung der Ernährungsspezialisten gilt dem Kochsalz (Speisesalz) und das ist ein raffiniertes Produkt, dem alles Wertvolle bereits entzogen ist.41113hmLkmL._

Was heißt Kochsalz?

Damit Salz zu Kochsalz wird, wird es in aufwändigen chemischen Prozessen behandelt und bis auf 650 Grad Celsius erhitzt. Das Endprodukt hat mit dem natürlichen Salz nur wenig gemeinsam – bis auf den salzigen Geschmack.

Zeitweise werden noch Jod und Fluor beigemengt, weil es angeblich gesund sei – Tatsache ist jedoch, dass dieses Gemisch in der Natur so nicht vorkommt und dadurch den Körper durcheinander bringt. Wer sich das auch immer ausgedacht hat, hat offenbar nicht verstanden, dass wir ein Teil der Natur sind und nur Natürliches zu uns nehmen sollten d.h.: kein Kochsalz sondern Kristallsalz oder Steinsalz – eben natürliches, unverarbeitetes eventuell gemahlenes Salz.

Salz ist Nahrungsmittel!

Natürliches Salz ist ein essenzielles Nahrungsmittel mit 84 verschiedenen Elementen und alle 84 kommen im menschlichen Körper vor – gänzlich was anderes, als die billige, künstliche Natrium-Chlorid-Verbindung (Kochsalz), welche tatsächlich den Blutdruck erhöht.

Unser Blut weist 0,9 % Salz auf, was dem Salzgehalt der Ur-Meere entspricht. Unsere Zellen schwimmen in einer einprozentigen Salzlösung. Wir wurden durch ein Spermium gezeugt, welches zu 1 % aus Salz und 99% aus Wasser besteht. Wir sind herangewachsen im Salzwasser der Fruchtblase. Die Asche, welche nach dem Verbrennen eines Leichnams übrig bleibt, besteht zu einem Großteil aus Salz. Beweise gibt es viele. Salz ist eben ein essentielles Nahrungsmittel und es wäre besser der Natur nicht ins Handwerk zu pfuschen.

6189vmSp7iL._SL1049_ 61iv90K-D1L._SL1024_

 

Quelle: www.zeitenschrift.com  76/2013

Share on FacebookShare on Google+Email this to someone