Prev
Next

Karfiol-Kokos Suppe thailändischer ArtDrucken

Diese Suppe ist ein Schmankerl aus der Veganen-Küche – fast wie ein kleiner Urlaub in Thailand

Zutaten: frischer Ingwer (daumengroß), 4 Stangen Zitronengras, 1 frische rote Chilischote (entkernt und fein gehackt), 1 Bund frisches Koriandergrün, 1 TL grüne Chili Paste, 1 unbehandelte Zitrone, 400 – 500 ml Kokosmilch und ca. die gleiche Menge klare Gemüsesuppe, 1 Kopf Karfiol, Salz, 400 g Erdäpfel oder Galgant. Die Angaben ergeben 4 Portionen.

Für die Zubereitung am Herd benötigt man eine Kasserolle aus Metall mit Deckel.
Den Ingwer schälen und klein schneiden. Vom Zitronengras ein kleines Stück des dicken Endes wegschneiden und die Blätter außen entfernen. Von einem Stengel fein kleine Scheiben des dicken Endes abschneiden. Alles mit dem fein gehackten Chili in ganz wenig Öl andünsten. Die Erdäpfel/ den Galgant schälen, in kleine Würfel schneiden. in den Topf geben und kurz anbraten. Vom Karfiol die Blätter und den großen Strunk entfernen, dann klein schneiden und in den Topf geben. Gleich mit der Gemüsesuppe ablöschen und die Kokosmilch dazugeben.

Die Suppe aufkochen lassen. Temperatur reduzieren, die grüne Chilipaste einrühren und den Deckel darauf setzen. 30 – 40 min. köcheln lassen. Die Korianderblätter abzupfen und klein schneiden. 5 Minuten vor dem Ende der Garzeit die Hälfte des Korianders in den Topf geben. Am Ende der Garzeit etwas Abrieb von der Zitrone beigeben und mit Salz abschmecken. Den restlichen Koriander frisch auf den Tellern verteilen.

Ein herzliches Dankeschön für dieses Rezept an Kristof Wöginger & Ingrid Fürnkranz

Share on FacebookShare on Google+Email this to someone

Kommentare

One Response to “Karfiol-Kokos Suppe thailändischer Art”

  1. Acacio sagt:

    Ein sehr leckeres und leichtes Rezept!
    Perfekt für den Sommer bzw. das, was hier unter Sommer grade zu verstehen ist.
    Und dann auch noch vegan, besser gehts schon fast nicht mehr.
    LG