Prev
Next

Die CholesterinlügeDrucken

Die Schulmedizin sagt: Ein zu hoher Cholesterinspiegel gefährdet unsere Gesundheit – laut offizieller Statistik sind 80% der Bevölkerung davon betroffen. Dabei wird zwischen einem „guten“ und „bösen“ Cholesterin unterschieden. An dieser Stelle gilt es sich bewusst zu machen, dass Cholesterin zu einem hohen Prozentsatz vom Körper selbst erzeugt wird. Eine Unterscheidung in „gut“ und „böse“ ist sinnlos, denn es gibt lediglich zwei verschiedene Arten, wie sich das Cholesterin im Körper verbinden kann, das sogenannte HDL-Lipoprotein und das LDL–Lipoprotein.

Lügen die nur der Pharmaindustrie nutzen

Diese Namensgebung erweckt den Eindruck, es gäbe zwei Cholesterinarten im Körper. Tatsächlich handelt es sich jedoch dabei um ein und dasselbe Cholesterin jedoch in zwei verschiedenen Komplexen eingebunden. Unterschiedlich sind allerdings ihre Aufgaben im Körper, sowie ihr Vorkommen im Blut.

Einfache WahrheitCholesterin - wertvollster Baustein des Lebens.

Zu dieser einfachen Wahrheit steht ein deutscher Professor namens Walter Hartenbach. Der Mediziner hat über 6000 Patienten in Bezug auf Cholesterin untersucht und dabei Erstaunliches festgestellt.

Cholesterin ist z.B.: ein Reparaturstoff, der die brüchigen Blutgefäße von innen abdichtet. Ohne diese Funktion würden wir nicht lange leben!

Cholesterin ist die Grundsubstanz für das Stresshormon Cortisol. Je grösser und länger eine körperliche oder geistige Belastung andauert, desto mehr Cortisol ergo Cholesterin werden gebraucht. Professor Hartenbach konnte nachweisen, dass sich der Cortisol-Wert bei z.B.: Operationen oder sportlichen Anstrengungen vervielfacht.

Cholesterin ist ebenso die Basis für männliche und weibliche Sexualhormone, welche mannigfaltige Funktionen im Körper übernehmen. Die willkürliche Senkung des Cholesterins führt unweigerlich zur Senkung unserer Vitalität und zeigt sich früher oder später in Form von Potenzverlust, Unfruchtbarkeit, Schädigung des Knochensystems durch Kalkabbau, Schlafstörungen und Verdauungsproblemen – alles nachzulesen im Buch von Professor Hartenbach/ Cholesterin – wertvollster Baustein des Lebens.

Ernährungsumstellung ist wirksamer und gesünderChina Study Buch

Zusammenfassend können wir festhalten, dass synthetische Cholesterinsenker für uns kontraproduktiv sind. Es ist bei weitem sinnvoller, die Ernährung auf vollwertige pflanzliche Kost umzustellen (vegane Ernährung), wie von Prof. Campbell eindrucksvoll in der China Study bewiesen wurde. Eine solche Ernährungsumstellung ist möglicherweise nicht jedermanns Sache, daher gilt es sich vorab gut zu informieren bzw. einen Ernährungsberater in Anspruch zu nehmen.

 

 

Weitere Infos: http://www.trendfit.net/thema/cholesterin-diaet

 

Share on FacebookShare on Google+Email this to someone