Prev
Next

Chili con TofuDrucken

Ein veganes Rezept, welches an Geschmack, Aussehen und Aroma kaum zu überbieten ist! Es wird ein wenig Zeit und Erfahrung benötigt. Die Kichererbsen liefern ein sehr gutes pflanzliches Eiweiß.

 

 

 

 

 

 

Zutaten für 4 Portionen:

  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • 2 gestrichene TL Chilipulver
  • 1 frische rote Chilischote (entkernt und fein gehackt)
  • 1 gehäufter TL gemahlener Kreuzkümmel
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 450 g Räuchertofu (mit den Fingern zerbröselt)
  • 200g getrocknete Paradeiser
  • 2 Dosen Paradeiser (je 400g)
  • ½ Zimtstange
  • 2 Gläser rote Bohnen (je 400g) abgetropft
  • 1 Glas Mais

Zwiebel und Knoblauch schälen, klein schneiden und in etwas Olivenöl andünsten. Das Chilipulver, die fein gehackte Chilischote und den Kreuzkümmel zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Tofu mit den Fingern in den Topf bröseln und unter Rühren kurz anbraten. Die getrockneten Paradeiser mit so viel Öl mixen, dass eine Paste entsteht. Diese zusammen mit den Dosenparadeiser, der Zimtstange und einem Glas Wasser zum
Tofu geben und abschmecken. Das Chili zum kochen bringen und den Deckel darauf setzen. Temperatur reduzieren und nach 10 Minuten die Bohnen und den Mais zugeben und noch einmal 10 Minuten köcheln lassen.

Ein herzliches Dankeschön für dieses Rezept an Kristof Wöginger & Ingrid Fürnkranz!

Share on FacebookShare on Google+Email this to someone